Vinyl
Brokensilence Logo
HomeLabelsKatalogLiveAboutTeamJobsPromoB2B
EN

THIN AIR

The Source Of Dreams 1982-1984 Vinyl  

Bristol Archive Records erzählt seit vielen Jahren die Geschichte der unglaublich vielfältigen Musikszene in Bristol. Das Label hat sich in letzter Zeit auf die Subkultur von Mod, Modernismus und Power Pop konzentriert und kürzlich mit seiner Veröffentlichung „The Bristol Mod Explosion 1979-1987“ beachtlichen Erfolg erzielt. Jetzt richten wir unsere Aufmerksamkeit auf eine unentdeckte Band aus Bristol, Thin Air (die auf der Mod Explosion zu hören waren) und das geniale Songwriting eines Möchtegern-Paul Weller, John Lennon, Elvis Costello - Paul Sandrone. Dieses Album umfasst den Zeitraum von 1982 bis 1984 und enthält 12 Titel, die in Zusammenarbeit mit dem Schlagzeuger Phil Ollerenshaw zusammengestellt wurden. Als der Punkrock zu verpuffen begann, hatten sich viele desillusionierte Jugendliche Großbritanniens bereits dem Modernismus zugewandt und sich in The Jam verliebt. Inspiriert von Paul Wellers Songwriting-Fähigkeiten begannen Thin Air ihr Leben als Out of Order und unterstützten The Jam 1980 (am Tag von John Lennons Tod) im Bristol Locarno, als Paul 15 Jahre alt war. Die Band wurde 1979 in einem örtlichen Jugendclub von Bill Waine (18), Phil Ollerenshaw (16) und Paul Sandrone (15) gegründet. 1981 änderten sie ihren Namen in Thin Air und machten in dieser Besetzung bis 1983 weiter, als Bill Waine die Band verließ und durch Simon Nicholls ersetzt wurde. Thin Air waren nie eine authentische Mod-Band, die sich an ein reines Mod-Publikum richtete. Sie waren eine von Jam beeinflusste Power-Pop-Band, die sich darauf konzentrierte, kantige, aber kommerzielle, eingängige Pop-Rock-Musik zu schreiben. Dieses Album ist der Soundtrack einer Ära, er erinnert an eine Zeit, als Top of The Pops voll war mit The Jam, Squeeze, XTC und Elvis Costello. Der Thatcherismus war dabei, das multikulturelle Großbritannien zu vernichten, aber um ihm zu entkommen, war es ok, einen eingängigen Popsong zu schreiben, es war ok, schick auszusehen, und es war akzeptabel, einen großen Plattenvertrag anzustreben. Thin Air erreichten ihre Ziele nicht und brachten bemerkenswerterweise nie eine Platte heraus, trotz der offensichtlichen Qualität. Sie nahmen viele Demos für große Labels auf (Polydor und Magnet Records schienen besonders interessiert zu sein), blieben aber bis jetzt ein Geheimnis der Bristoler Undergroundszene. Paul Sandrone machte ab 1985 in anderer Gestalt weiter und hatte schließlich 1996-99 mit dem Londoner Künstler Rassia und 2008-2012 mit den in Brighton ansässigen The Mummers Chart-Erfolge.
THIN AIR - The Source Of Dreams 1982-1984 - LP 27497 bei Broken Silence
LP 27497
Tracks
Label

Bristol Archive Records

Sparte

Rock International

Veröffentlichung09.08.2024
Tonträger1 LP
Bei Originalproduct bestellen
1Hunters of The Animal World
2The Sentry’s Life
3The Source Of Dreams
4Maybe I
5Thousand Burning Voices
6Liberty Belle
7Stoop To Conquer
8I’ve Said Sorry
9This Hell Is Mine
10Penelope
11The Lonely Years
12Lives in The Air (Together)
Rock International
Facebook TikTok Instagram
| myway-SQL |
BROKEN SILENCE Independent Distribution GmbH
Oberhafen-Kontor | Stadtdeich 27
20097 Hamburg | Deutschland
Kontakt Impressum AGB Datenschutz